Lesung: Trier spielt – Die Stifte in meiner Schublade

Schnappschüsse – 6/2021
4. Juli 2021
Schnappschüsse – 7/2021
11. Oktober 2021
Alles anzeigen

Lesung: Trier spielt – Die Stifte in meiner Schublade

Hallo!

Durch mein Buch „Die Stifte in meiner Schublade„, das der Trauerbegleitung gewidmet ist, habe ich öfters mit Trauerbegleitern zu tun. Da die Geschichte bei ihnen sehr gut ankommt, wurde ich Anfang Oktober 2021 von Lacrima zu einer Lesung nach Trier eingeladen. Jährlich findet dort die Veranstaltung „Trier spielt“ statt. In der ganzen Trierer Innenstadt werden Stände aufgestellt, die Kindern verschiedenster Altersgruppen alles Mögliche an Beschäftigungen bieten.

Dieses Jahr hatte Lacrima einen Stand, bei dem man sich entweder ein Armband basteln konnte, oder mir beim Lesen zuhören. Das Thema Trauer war bei den meisten Besuchern allerdings weniger beliebt, schließlich wollten sie Spaß haben, und sich nicht mit Emotionen auseinandersetzen. Ich habe deshalb nur einmal „Die Stifte in meiner Schublade“ sowie einmal meine Gutenachtgeschichte „Wie schlafen Dinosaurier?“ (und konnte wohl einem Kind eine Freude machen) vorgelesen. Ein Kind wollte keine Geschichte von mir hören, da musste der Papa das Vorlesen übernehmen.

Mir hat der Tag viel Spaß gemacht! Die Damen am Stand waren alle gut gelaunt, ich hatte einige nette Gespräche mit Kindern und Erwachsenen und konnte Trier ein wenig kennenlernen. Unten habe ich einige Bilder hochgeladen. Aus Datenschutzgründen habe ich aber alle Gesichter unkenntlich gemacht.

Der Stand von Lacrima mit der Porta Negra im Hintergrund

Die Damen vom Stand und ich, der natürlich in die falsche Kamera geschaut hat.

Beim Aufbauen

Ich beim Vorlesen der Stifte

Mein Highlight des Tages: Tom, der lieber die Gutenachtgeschichte von den Dinos hören wollte.

Am Stand konnte man sich auch ein Armband fertigen

Es war durchgehend viel los

Einmal musste der Papa auch selbst vorlesen, ich war der falsche Ansprechpartner.

Eine tolle Aktion, die viele begeistert hat!

Ein benachbarter Baum.

Ich hoffe, dass die Aktion wiederholt wird und ich mit einem anderen Buch eingeladen werde, oder dass es zu einer Veranstaltung kommt, bei der „Die Stifte in meiner Schublade“ besser passt. Auf alle Fälle hatte ich einen schönen Tag und möchte mich ganz herzlich bei Melanie Hinze für die Vermittlung und Margret Henn für die Einladung (und die Geschenke, sehr sehr lecker!) bedanken.

Wer mich übrigens für eine Lesung buchen möchte, soll mich bitte einfach kontaktieren. Mehr Informationen findet ihr hier.

C-L

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
C-L-Ludwig.com
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x