6. September 2017

Marokko: Marrakesch

Marrakesch – die Wiege der Menschheit? Marrakesch wird auch die „rote Stadt“ oder die „Perle des Südens“ genannt. Erst vor nicht allzu langer Zeit wurden bei Ausgrabungen etwa 100 km westlich von Marrakesch 300.000 Jahre alte Knochen (mitsamt steinerner Werkzeuge) gefunden. Diese stellen eine Art „Prototyp“ der menschlichen Rasse dar. Die Knochen sind etwa 100.000 Jahre älter, als alle bisher entdeckten Fossilien des Homo Sapiens. Der Fund ist noch sehr jung, doch soll er die Lehrbücher der Anthropologie auf den Kopf stellen. Es könnte sich um „Die Wiege der Menschheit“ handeln und möglicherweise wurde ein wichtiges (bisher fehlendes) Bindeglied der menschlichen Herkunft gefunden. Vielleicht sind wir alle ein bisschen Marokkaner. Die Koutoubia-Moschee vom […]
5. September 2017

Marokko: Roadtrip zur Sahara – Merzuga

Ein geführter Trip – besser als gedacht! Um von Fes nach Marrakesch zu kommen, tätigten wir einige Überlegungen: Mit dem Zug oder Bus die Küste entlang nach Süden – zu zeitaufwendig; ein Auto mieten und selbst fahren – zu teuer. Wir beschlossen also, uns einen geführten Trip nach Marrakesch zu buchen. Dieser dauerte drei Tage bzw. zwei Nächte und beinhaltete das Abholen an unserer Unterkunft in Fes, die Fahrt nach Merzuga, eine Übernachtung im Hotel in Merzuga (inklusive Abendessen und Frühstück), einem Kamelritt in die Sahara, die Übernachtung in derselben (natürlich auch mit Abendessen und Frühstück) sowie die Fahrt nach Marrakesch – wo wir direkt vor unserem Hotel verabschiedet wurden. Das […]
4. September 2017

Marokko: Meknes – Fes

Meknes Wir erreichten Meknes mit dem Bus und nahmen uns ein Taxi zur Medina. Unser Hotel fanden wir durch Zufall: Wir unterhielten uns auf der Straße, zufällig fiel der Name des Hotels in dem Moment, als uns der Besitzer über den Weg lief. Ansonsten hätten wir wahrscheinlich lange gesucht. Die Altstadt in Meknes ist sehr verschachtelt und es gibt kaum Anhaltspunkte, um sich zu orientieren. Im Allgemeinen bietet die 600.000 Einwohner Stadt relativ wenig Interessantes zu sehen. Auf den Dach des Hotels, neben der großen Moschee von Meknes Wir verbrachten die meiste Zeit auf dem großen Marktplatz und tranken Kaffee oder Tee. Außerdem schlenderten wir über den großen Markt oder die Altstadt, […]
4. September 2017

Marokko: Chefchaouen

Taxifahren in Marokko Wir erreichten Chefchaouen am späten Abend und stiegen abermals in ein Taxi zum Rand der Altstadt, die nur fußläufig zu begehen ist. Wenn man sich in Marokko ein Taxi nimmt, sollte man immer vorab klären, ob ein Taxameter an Bord ist oder einen Preis verhandeln bevor (!) man einsteigt. Ansonsten kann die Fahrt schnell überteuert werden. Zu den Hotels in Marokko gibt es eines zu sagen: Sie sind günstig, speziell, wenn man auf ein wenig Luxus verzichten kann. In der Altstadt wohnt man gewöhnlich in einem sogenannten Riad. Hier haben die Räume oftmals keine Fenster, und wenn, dann nur zum Hof. Um für Frischluft zu sorgen ist meistens […]
3. September 2017

Marokko: Casablanca

Erste Schritte in Casablanca Wir fuhren mit dem Bus von Essaouira nach Casablanca, stiegen am Busbahnhof aus und nahmen ein Taxi in die Innenstadt. Der erste Kontakt mit einem Einwohner war ein vorbeilaufender Passant, der mich freundlich daran hinwies mein Handy wegzustecken, ich sei schließlich in Casablanca. Ein komischer Start in der weltberühmten Stadt. Ich kann allerdings behaupten, dass ich mich genauso sicher gefühlt habe wie überall. Der Passant scheint es einfach gut gemeint zu haben. Die Hassan-II. Moschee Ein besonderer Gastgeber Als wir in der Medina ankamen, bildete sich sofort ein vollkommen anderes Bild als wir es aus Essaouira kannten: Die Straßen waren verdreckt, die Leute drängten sich durch die […]
3. September 2017

Marokko: Essaouira

Ankommen in Essaouira Essaouira ist eine Hafenstadt mit ca. 85.000 Einwohnern. Die Altstadt (Medina, siehe unten) gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist für mich einer der schönsten Orte in Marokko. Zuerst möchte ich aber über unsere Ankunft in der Stadt sprechen: Wir kamen mit dem Bus nach Essaouira und stiegen am Busbahnhof aus. Ich fragte damals einen der Anwohner nach dem Weg zur Medina, in der wir unser Hotel gebucht hatten. Als Antwort bekam ich ein schlichtes: „Einfach immer der untergehenden Sonne nach!“ Gesagt – getan! Wir liefen also in Richtung Sonne und verirrten uns völlig in der Stadt. Nachdem wir einige Male am gleichen Verkäufer vorbeigelaufen waren, hielt dieser mich an […]
3. September 2017

Marokko: Taghazout – Paradise Valley

Surfen in Marokko Wir hatten in Agadir eine Woche Surfen bei www.surflevelmorocco.com gebucht. Dieser war der günstigste Anbieter und machte gleichzeitig nicht den Eindruck einer Massenabfertigung. Im Nachhinein war es die genau richtige Entscheidung. Unser Coach Yassin Iddouch ist einer der besten Surfer Marokkos, Champion im Bodyboarden und ein wahnsinnig guter Gastgeber. Seine Unterkunft bot alles, was man für eine Woche Surfen benötigt: Gemütliche Betten, einen Balkon mit Meerblick und einen Pool, in dem man sich abends abkühlen konnte.  Yassins Wohnzimmer Blaue Kleidung bedeutet Berber, links bin ich  Zudem hatten wir das Glück, dass Tes und ich uns auf Anhieb mit den beiden anderen Gästen (eine junggebliebene Mum aus London mit […]
3. September 2017

Marokko: Agadir

Warum Marokko? Nachdem Theresa und ich wieder aus London zuhause waren, wussten wir nicht weiter. Wir hatten all unser Hab und Gut verkauft oder verschenkt und standen ohne Wohnung, Auto und Möbel da. Alles, was ich besaß, passte in zwei Koffer. Was blieb also übrig? Logisch: Urlaub! Zur Debatte standen Mittel- und Südamerika, sowie verschiedene Länder in Afrika. Entschieden haben wir uns im Endeffekt für Marokko. Dort ist der Lebensunterhalt sehr günstig, die Sonne scheint beinahe immer und ich hatte (durch einen vorhergehenden Urlaub) schon etwas Erfahrung mit dem Land. Auf dem Bild oben sieht man uns beide auf dem Markt beim Teetrinken mit einem Einheimischen, der uns mit seinen Haustieren […]
C-L-Ludwig.com