Ecuador: Tena – Amazonas
13. Februar 2018
Puerto Rico
14. März 2018

Ecuador: Papallacta

Der perfekte Abschluss

Zu Papallacta gibt es nur eins zu sagen: Es war der perfekte Abschluss zu einem perfekten Aufenthalt in Ecuador.

Wir haben uns damals ein Zimmer in der Hosteria Pampallacta gemietet. Im Vergleich zum sonstigen Preisniveau des Landes ist das Hotel mit etwa 80 USD pro Nacht zwar teuer, aber jeden Cent wert. Das 800 Einwohner Dorf bietet nämlich eine seltene Besonderheit: Heiße Vulkanquellen. Bilder dazu gibt es in der Galerie weiter unten.

Im Außenbereich des Hotels, das in etwa auf 3600 Metern Höhe liegt, stehen drei Pools zur Verfügung, die mit dem heißen Vulkanwasser befüllt sind. In den ersten Sekunden im Wasser brennt die Wärme förmlich auf der Haut, sobald der Körper aber vollständig untergetaucht ist, stellt sich ein wunderbar erholsames Gefühl ein. Sogar im Zimmer hatten wir eine große, gemauerte Badewanne, die am frühen Abend mit dem heißen Wasser befüllt wurde. Obendrauf gab es noch einen offenen Kamin im Zimmer, der abends entfacht wurde. Das Tagesende verbrachten wir also immer zuerst im zugehörigen Restaurant und dann beim Knistern des Feuers im warmen Wasser im Zimmer – traumhaft! Erwähnenswert ist dabei, dass wir beide, selbst nach vielen Stunden im Wasser, keine „schrumpelige Haut“ bekommen haben.

Wir haben uns in unserer Zeit in Papallacta nicht vom Hotelgelände bewegt. Bei der genannten Höhe waren die Temperaturen auch niedriger als gewohnt und die Sonne oft von Nebel oder Wolken verdeckt. Dafür habe ich selten ein Hotel so entspannt verlassen. Wer irgendwie die Möglichkeit hat oder in der Nähe ist, sollte unbedingt in dem kleinen Dorf in den Anden vorbeischauen – es ist unglaublich!

Vom Hotel aus fuhren wir mit dem Taxi (50 USD) nach Quito an den Flughafen und flogen zu unserem nächsten Stop für den Winter: Puerto Rico. Über die Insel nach dem vernichtenden Hurrikan, die aktuelle Situation und die Sehenswürdigkeiten dreht sich dann alles in meinem nächsten Reisebeitrag.

C-L

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei