4. September 2017

Marokko: Meknes – Fes

Meknes Wir erreichten Meknes mit dem Bus und nahmen uns ein Taxi zur Medina. Unser Hotel fanden wir durch Zufall: Wir unterhielten uns auf der Straße, zufällig fiel der Name des Hotels in dem Moment, als uns der Besitzer über den Weg lief. Ansonsten hätten wir wahrscheinlich lange gesucht. Die Altstadt in Meknes ist sehr verschachtelt und es gibt kaum Anhaltspunkte, um sich zu orientieren. Im Allgemeinen bietet die 600.000 Einwohner Stadt relativ wenig Interessantes zu sehen. Auf den Dach des Hotels, neben der großen Moschee von Meknes Wir verbrachten die meiste Zeit auf dem großen Marktplatz und tranken Kaffee oder Tee. Außerdem schlenderten wir über den großen Markt oder die Altstadt, […]
4. September 2017

Marokko: Chefchaouen

Taxifahren in Marokko Wir erreichten Chefchaouen am späten Abend und stiegen abermals in ein Taxi zum Rand der Altstadt, die nur fußläufig zu begehen ist. Wenn man sich in Marokko ein Taxi nimmt, sollte man immer vorab klären, ob ein Taxameter an Bord ist oder einen Preis verhandeln bevor (!) man einsteigt. Ansonsten kann die Fahrt schnell überteuert werden. Zu den Hotels in Marokko gibt es eines zu sagen: Sie sind günstig, speziell, wenn man auf ein wenig Luxus verzichten kann. In der Altstadt wohnt man gewöhnlich in einem sogenannten Riad. Hier haben die Räume oftmals keine Fenster, und wenn, dann nur zum Hof. Um für Frischluft zu sorgen ist meistens […]
3. September 2017

Marokko: Essaouira

Ankommen in Essaouira Essaouira ist eine Hafenstadt mit ca. 85.000 Einwohnern. Die Altstadt (Medina, siehe unten) gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist für mich einer der schönsten Orte in Marokko. Zuerst möchte ich aber über unsere Ankunft in der Stadt sprechen: Wir kamen mit dem Bus nach Essaouira und stiegen am Busbahnhof aus. Ich fragte damals einen der Anwohner nach dem Weg zur Medina, in der wir unser Hotel gebucht hatten. Als Antwort bekam ich ein schlichtes: „Einfach immer der untergehenden Sonne nach!“ Gesagt – getan! Wir liefen also in Richtung Sonne und verirrten uns völlig in der Stadt. Nachdem wir einige Male am gleichen Verkäufer vorbeigelaufen waren, hielt dieser mich an […]
C-L-Ludwig.com