1. Juni 2019

Ablassbrief

Hallo! Ich war auf einem historischen Fest als Mönch verkleidet und dachte mir, dass ich das gern historisch akkurat gestalten möchte. Also hab ich einen Ablassbrief geschrieben, den ich verkaufen wollte, um Spenden für eine wohltätige Organisation zu sammeln. Allerdings hat sich herausgestellt, dass viele Leute komplett dicht machen, sobald man um Spenden fragt. Insgesamt habe ich 18 Euro eingenommen, die ich bei Gelegenheit irgendwo in eine Spendenkasse werfen werde. Wer den Brief lesen mag, findet ihn ein Stück weiter unten. Tes und ich im Mittelalter-Style:     Der Brief       Eines Tages werde ich die Aktion wiederholen, aber wahrscheinlich an einem anderen Ort.    C-L
C-L-Ludwig.com