Nevis und der Müll

Mein erstes Bühnenstück

 

Nevis und der Müll

 

wurde im Auftrag der Stadt Ludwigshafen für die Quartierstage 2019 geschrieben.
Die Aufgabenstellung lag darin, die Themen Klimaschutz, Müll und Recycling in kindgerechter Form auf die Bühne zu bringen.
So ist ein gereimtes Stück im Universum von „Glücklich sein mit Nevis“ entstanden, dass die Geschichte der Raupe aus einem anderen Blickwinkel erzählt.
Anstatt wie im Buch aufgrund seiner fehlenden Flügel zu verzweifeln, bemerkt Nevis im Bühnenstück das Müllproblem im Park der Insekten.
Da ihm Anfangs niemand zuhört und glaubt, schmiedet die sonst schüchterne Schmetterlingslarve einen Plan. Mit Hilfe der Spinne Lucia setzt er sich
gegen seine altmodische Lehrerin durch und bringt seine Klassenkameraden zum Zusammenarbeiten und Säubern des Parks.
Nevis und der Müll ist für die Altersgruppe ab etwa 8-12 Jahren geeignet und beinhaltet 12 Rollen plus einen Erzähler. Die Dauer des Stücks liegt bei etwa 35 Minuten und kann für Aufführungen günstig lizensiert werden! Kontaktiert mich dazu einfach via E-Mail oder Social Media. Eine Leseprobe und die Charaktere findet ihr ein Stück weiter unten.

 

Figurenübersicht

 

Nevis

Ein Schmetterling der in seinem Kokon steckt und

anfangs schlecht gelaunt ist. Er bleibt

oftmals still und redet, wenn er etwas beitragen kann. 

Mama

Die Mama von Nevis, liebevoll, sanft, umsichtig.

Papa

Der Papa von Nevis, streng, zurechtweisend.

Bruder 1 – Vincent

Erster Bruder von Nevis, nervt die Raupe bei jeder Gelegenheit.

Bruder 2 – Rico

Zweiter Bruder von Nevis, nervt die Raupe bei jeder Gelegenheit.

Lehrerin Blätterbeiß – Schnecke

Ältere, freundliche Lehrerin, die ihre altbekannte Masche fährt. 

Biene Marie

Zukünftige Bienenkönigin, die sich wie eine Prinzessin aufführt.

Grashüpfer Holly

Fröhliche Klassenkameradin die Geige spielt.

Mistkäfer Richard

Ein großer, ruppiger Käfer, der sich am liebsten von Müll ernährt.

Ameise Benjamin

Etwas schüchterne Ameise, die den ganzen Tag am Arbeiten ist.

Maikäfer Jimmy

Nützlicher Käfer, der immer einen Sack mit Blattläuse

bei sich trägt und daraus frisst. Bringt Glück.

Spinne Lucia

Freundliche Spinne die Nevis Freundin wird.

Erzähler

 

Leseprobe

Erzähler:

Liebe Damen, Herren und Leute,

das Stück vom Nevis seht ihr heute.

Ein Schmetterling möchte er sein,

steckt aber fest im Kokon – zum schrei´n.

Samt Hülle ins Blätterbett verkrochen,

ist er genervt, bis auf die Knochen.

Jeden Tag ist es dasselbe Spiel.

Nevis wacht auf, mit blödem Gefühl.

Heute ist es sogar besonders stark,

denn heute, startet die Schule im Park.

So löst auch in Insekten ein erster Tag

Gefühle aus, die niemand mag.

Nevis möchte nicht zum Unterricht gehen,

denn er glaubt, niemand würd´ ihn verstehen.

Er sagt, dass er dort niemanden kennt,

aber manchmal, fühlt man sich nur fremd.

Schaut hin, Nevis ist eben aufgewacht,

nach einer ganz normalen Nacht.

So passt gut auf und hört besser zu,

Gespräche – sind ab jetzt tabu.

Nevis:                  streckt seinen Kokon im Bett, schaut grimmig drein

Der erste Tag, muss das denn sein?

Ich geh nicht zur Schule, ich bleib´ daheim!

Die anderen reden mit mir doch eh kein Wort.

Heut werd´ ich Schmetterling, dann flieg ich fort!

Erzähler:

Doch so groß Nevis Wunsch auch ist,

nur wünschen hilft nicht, wie ihr wisst.

So ruft die Mama ins Zimmer rein:

Mama:                 laut rufend

Komm dich waschen, muss ich schreien!?

Nevis:                  stöhnt, lässt sich aus dem Bett fallen, kriecht zum Waschbecken.

Jeden Morgen ist es das gleiche Spiel,

Mama wäscht mich – ein blödes Gefühl!

Wären wenigstens meine Arme frei,

dann wär´ wenigstens das Abseifen vorbei.

Mama:                 tupft Nevis das Gesicht ab

Schon sind wir fertig, mein kleines Kind,

jetzt geht’s zum Frühstück, aber geschwind!

Nevis kriecht mürrisch zum Tisch

Erzähler:

Bei den Schmetterlings am Frühstückstisch

isst man Blumen, am liebsten frisch.

Aber ein Schmetterling, der noch keine Flügel hat,

muss Nektar trinken – aus Blüten und Kleeblatt

Papa:                    sitzt mit beiden Brüdern am Tisch und isst

Hier mein Kind, trink deinen Saft!

Schiebt Glas mit Saft zu Nevis

Der gibt dir Durchhaltevermögen und Kraft!

Nevis:                  Keine Arme – trinkt Saft mit Strohhalm, verzieht angeekelt das Gesicht

Papa, dieser Saft schmeckt nach Dreck!

Ich mag das nicht, schütt´ ihn weg!

leiser

Aber sag der Mama bitte nichts davon,

hab gesagt, das schmeckt nach Blumen-Bonbon.